• Gratis versand ab 50 €
  • CO2-Neutraler versand
  • Genusswelt seit 1990

Olivenöl aus Italien

Qualität entsteht, wo die Nachfrage ist. Und in Italien ist die Nachfrage nach Premium-Olivenöl besonders groß. Nirgends sonst ist die Dichte an Premium-Olivenölen so hoch wie in Italien. Dabei können die Italiener auf eine weltweit einzigartige Biodiversität zurückgreifen. 540 Olivensorten geben den Italienern ein weltweit einmaliges Werkzeug in die Hand, um spannende Olivenöle zu erzeugen. Und bei uns können Sie die besten italienischen Olivenöle online kaufen.

Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-24 von 91

In absteigender Reihenfolge
Seite
pro Seite
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-24 von 91

In absteigender Reihenfolge
Seite
pro Seite

Olivenöl aus Italien - Die besten Olivenöle kaufen Sie bei uns

In Italien wachsen etwa 540 regionaltypische Olivensorten. Damit besitzt das Land einen unglaublichen Reichtum an Biodiversität wie kein Anderes und die Ölmühlen können in Italien dank dieses Reichtums bei nativem Olivenöl extra aus den Vollen schöpfen. Und bei uns finden Sie die nur die besten Olivenöle. Von allen Olivenölen die wir führen, stammen 80 Premium-Olivenöle aus Italien.

Gesunde Fettsäuren im Olivenöl: Nord- und Mittelitalien haben die Nase vorn

Natives Olivenöl extra ist gesund. Das gilt insbesondere für italienisches Olivenöl. Grund sind die einfach ungesättigten Fettsäuren (Ölsäure). Doch nicht in jedem Olivenöl ist der Anteil gleich hoch. Das Klima spielt bei den Fettsäuren eine wichtige Rolle und hier haben italienische Regionen die Nase vorn.

Naturgemäß bringen Olivenöle aus gemäßigten Klimazonen wie eben Nord und Mittelitalien die Öle mit dem höchsten Ölsäure Anteil auf die Waage. Öle aus heißeren Zonen wie Südspanien, Apulien, Tunesien und Marokko haben einen geringeren Wert.

Italien kommt im Mittel auf einen Ölsäure-Anteil von 74 Prozent, Spanien auf 72 Prozent, Tunesien auf 61% und in noch wärmeren Zonen sinkt der Ölsäure-Anteil auf bis zu 48%.

Drei Geschmacks-Klassen 

Natives Olivenöl extra unterteilt sich in drei Geschmacks-Klassen. Welche die richtige für Sie ist, entscheidet Ihr Geschmack oder welches Gericht zubereitet wird. Das gilt für alle Olivenöle und nicht nur für Olivenöl aus Italien.
 
Leicht-fruchtig: Perfekt für Salate, Geflügel, Garnelen, Pasta und alles, was sehr delikat im Geschmack ist. Diese Klasse ist eine vortreffliche Wahl für alle die sich an Bitternoten im Olivenöl stören.
 
Mittel-fruchtig: Ideal zu Schwein, Kalb, Süßwasserfisch, Kartoffeln und deftige Salate. Die Bitternoten sind im Vergleich zu einem leicht fruchtigen Olivenöl deutlicher ausgeprägt.
 
Intensiv-fruchtig: Das ist die Meisterklasse der Olivenölproduktion. Hier muss im Produktionsablauf alles perfekt abgestimmt sein. Diese Öle verströmen ein reiches Aroma und Bitternoten sowie Schärfe sind ausgeprägt. Perfekt zu kräftigen Speisen wie gegrilltes Rind, Eintöpfe, Hülsenfrüchte, Krebs und Meeresfisch.

Italienisches Olivenöl: Warum viele gute Olivenöle aus Italien stammen

In Italien, wie auch in jedem anderen Land, gibt es zahlreiches gutes wie schlechtes natives Olivenöl extra. Doch die Nachfrage nach Qualitäts-Olivenöl ist bei italienischem Olivenöl am höchsten und wo die Nachfrage herrscht, entsteht auch ein Angebot.
 
Im Falle Italiens wird die Qualität durch die Geografie des Stiefels begünstigt. Das Land ist mit Ausnahme weniger Regionen von Bergen und Hügeln überzogen, was den Anbau von Oliven für die Massenindustrie schwierig macht. Große Erntemaschinen, die günstig und effizient arbeiten, kommen hier oft nicht durch das Gelände.
 
Auch ist durch die vielen Berge die Größe der Olivenhaine in Italien eingeschränkt. Besitzen die spanischen Hersteller durchschnittlich 5,6 Hektar Fläche, liegt die durchschnittliche Anbaufläche italienischer Hersteller bei 1,6 Hektar Land.
 
Kurz: viele italienische Betriebe können bei den Produktionskosten nicht mithalten. Um überleben zu können, konzentrieren sich viele Ölmüller auf die Qualitäts-Nische, die Ihren Lebensunterhalt finanzieren kann.
 
Die einzigartige Biodiversität von 540 Olivensorten spielt ihnen dabei in die Karten. Um gutes Olivenöl zu produzieren haben Sie ein facettenreiches Werkzeug zur Hand.

Gutes Olivenöl aus Italien: Die Toskana hat es vorgemacht

Olivenhain ToskanaOlivenhain Toskana

In der Toskana haben es die Hersteller früher verstanden auf Qualität zu setzen. Von hier aus rollte eine Qualitäts-Bewegung über das Land, wovon heute ganz Italien profitiert und die auch über die Landesgrenzen hinweg ihre Früchte trug.
 
Dieser Bewegung ist es zu verdanken, dass Premium-Olivenöl heute besser ist als in der 5000-jährigen Olivenöl-Geschichte zuvor.
 
Den Produzenten ist es gelungen italienisches Olivenöl zu produzieren, dass niemals wohlschmeckender und gesünder war als je zuvor.
 
Zu den Pionieren dieser Qualitätsoffensive gehört die Frantoio Franci, Fonte di Foiano, Frantoi Cutrera, Tenute Librandi, Marco Viola und Intini Olivenöl.

Wo wird das meiste italienische Olivenöl produziert?

Während der Bärenteil der italienischen Produktion auf Apulien fällt, teilt sich der Rest des Landes die andere Hälfte:

Apulien 51 %
Sizilien 20 %
Kalabrien 10 %
Toskana 5 %
Latium 4 %
Kampanien 4 %
Umbrien 1,5 %
Sardinien 1,5 %
Marken 1 %
Venetien 0,5 %
Gardasee 0,1 %
Rest 1,4 %

Die Geschmacksprofile italienischer Olivenöle

Die einzelnen Anbauregionen lassen sich grob in regionale Geschmacksprofile unterteilen. Betrachten Sie diese Information als Anhaltspunkt zur Orientierung. Der Geschmack eines nativen Olivenöls extra, liegt nämlich nicht nur in der Olive und der Region, sondern hängt auch wesentlich vom Handwerk des Ölmüllers ab.

Olivenöl vom Gardasee und Norditalien

Olivenöl vom GardaseeOlivenöl vom Gardasee

Die Öle vom Gardasee und aus Ligurien sind eher leicht-fruchtig und von einem Aroma von Kräutern umgeben. Die beliebtesten Olivensorten sind die Casaliva, Taggiasca, Frantoio und Leccino. Da norditalienische Öle weniger bitter und scharf sind, sind sie ideal für Olivenöl-Einsteiger und für Menschen, die diese Noten weniger mögen.

Toskana und Umbrien

Aus der Toskana stammt sehr ausdrucksstarkes und kräftiges natives Olivenöl extra. Es besitzt das typisch-frische Aroma von frisch geschnittenem Gras, grünem Apfel, unreifen Tomaten und Minze.
Der Bitterton und die Schärfe sind stark ausgeprägt und wohl eingebettet.
 
Die toskanischen Ölmüller verwenden am liebsten die Olivensorten Frantoio, Leccino und Moraiolo. Von der Toskana und Umbrien aus, nahm die Qualitätsbewegung ihren Lauf. Auch der Polyphenolgehalt toskanischer und umbrischer Öle ist in dieser Region höher als in anderen Regionen Italiens.

Kalabrien

Hochwertige Öle aus Kalabrien sind von intensiv-fruchtiger Natur mit Walnussbitternoten und süßer Mandel. Der Abgang ist schön pfeffrig aber noch nicht scharf.
 
In Kalabrien werden gerne Carolea, Ogliara, Moresca und Maiatica Oliven angepflanzt. Auch wenn die meisten in Kalabrien angebauten Oliven in den großen Mühlen und Raffinerien landen, gibt es in Kalabrien ausgezeichnete Anbauregionen wie die Piana di Sibrara, Piana di Crati, und die Region um Castrovillari.
 
Auch Produzenten von Super-Premium Olivenöl wie die Tenute Librandi beweisen, dass nicht alles an die Raffinerien geliefert werden muss.

Apulien

Olivenöl aus ApulienOlivenöl aus Apulien

In Apulien werden die meisten Olivenöle Italiens produziert. Wer mit dem Auto durch Apulien fährt erlebt ein endloses Meer aus Olivenbäumen. Gerne wird hier die regionale Coratina oder Ogliarola Olive gepresst. Oft mittel-fruchtig im Geschmack, sind frische Öle aus Apulien besonders scharf im Abgang.

Sizilien

Olivenöl aus SizilienOlivenöl aus Sizilien

Hier kommen echte Kracher her. Die wohl intensivsten Olivenöle der Welt stammen aus Sizilien. Intensiv-fruchtig, gleichzeitig sind Sie zum Gaumen besonders charmant. Das Finish ist deutlich pfeffrig.
 
Typische Aromen sizilianischer Öle sind frisch gemähtes Gras, Strauchtomate, Kiwi, grüne Banane und Zitronen. Beliebte Olivensorten sind Tonda Iblea, Nocellara und Biancolilla.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Neu hier?

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 5€ Rabatt auf Ihre erste Bestellung! Den Rabattcode schicken wir per E-Mail.

Jetzt 5 € Rabatt sichern
X