• Gratis versand ab 30 €
  • CO2-Neutraler versand
  • Genusswelt seit 1990

Lieferverzögerungen bei DHL

Sehr geehrte Kunden,
 
Derzeit kommt es aufgrund des hohen Paketaufkommens vermehrt zu Lieferverzögerungen bei DHL und anderen Paketdienstleistern. Probleme gibt es auch mit der Sendungsverfolgung, da sich der Status oft nicht aktualisiert. Wenn sie aber eine Versandbestätigung von uns erhalten haben, dann können wir Ihnen versichern, dass Ihr Paket unser Lager verlassen hat. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und bitten um Verständnis.
 
Vielen Dank,
Ihr Essig & Öl Team
 
 
Folgend eine offizielle Stellungnahme von DHL zur derzeitigen Situation:
 
Lieber Kunde und Geschäftspartner von Deutsche Post und DHL,
 
die Situation in Deutschland, Europa und in der Welt ist nach wie vor angespannt; öffentliche Einrichtungen, Restaurants und Geschäfte bleiben weiterhin geschlossen, zunächst bis zum 19. April 2020. Wir als Deutsche Post und DHL Paket sind auch in diesen Tagen mit mehr als 100.000 Brief- und Paketzustellern auf den Straßen in Deutschland unterwegs, um Ihre Sendungen beim Empfänger zuzustellen. Wir haben früh mit den Planungen begonnen und auch für Extremsituationen Pläne erarbeitet, um die Versorgung zu gewährleisten. Dennoch stellt uns die Ausbreitung von Covid-19 jeden Tag vor neue Herausforderungen. Wir müssen die Gesundheit unserer Mitarbeiter bestmöglich schützen und den Betrieb aufrechterhalten. In Summe funktioniert dies bisher exzellent, auch weil unsere Mitarbeiter sich enorm engagieren, um Ihre Sendungen zu bearbeiten. Lokalen Herausforderungen konnten wir bisher immer sehr kurzfristig begegnen.
 
Die Situation entwickelt sich aber weiter sehr dynamisch. Nach zwei Wochen „Schockstarre“ und spürbaren Rückgängen gerade bei Briefprodukten ändert sich das Sendungsprofil in den letzten Tagen wieder deutlich. Seit Ende der vergangenen Woche steigt in unserem Paketbereich die Zahl der Sendungen von Tag zu Tag stark an: Die Paketmenge liegt mittlerweile sehr spürbar über der des Vorjahres zu dieser Zeit. Diese Sendungsmenge wird voraussichtlich mit Blick auf die aktuellen Reiseeinschränkungen und das Osterfest in den nächsten Tagen noch weiter ansteigen. Wir fahren nun die Kapazität weiter hoch: Innerhalb von zwei Wochen werden wir eine Zusatzkapazität zur Verfügung stellen, die der regulären, täglichen Sendungsmenge des nächstgrößten Wettbewerbers im Paketbereich entspricht.
 
Was uns dabei temporär Probleme macht, ist die Unberechenbarkeit der lokalen Entwicklungen von Mengen und Sendungsstruktur (bspw. die durchschnittliche Sendungsgröße). Diese ist anders als im Vorweihnachtsgeschäft derzeit weit weniger vorhersehbar. Deshalb benötigen wir teils einige Tage, um regionale Ausschläge zu antizipieren und auszugleichen. Bitte haben Sie aber Verständnis, dass lokale Planungsänderungen notwendig werden und punktuell Verzögerungen entstehen können. Auch erwarten wir in den Wochen mit Feiertagen leichte Verzögerungen in der Zustellung in einigen Großstädten und werden die Sendungsankündigungen entsprechend anpassen. Soweit erforderlich, werden wir dort aber auch Sonntagsarbeit beantragen, um die Qualität zu sichern.
 
Größe und Schlagkraft des Konzerns Deutsche Post DHL hilft uns derzeit sehr, die Kapazität im Paketnetz schnell zu erhöhen. So setzen wir vermehrt Kollegen zur Unterstützung ein, die in anderen Bereichen aufgrund rückläufiger Mengen nicht benötigt werden, wie z. B. aus dem Briefdienst, unserem Landfrachtgeschäft und der Lagerwirtschaft. Auch an Transportkapazität besteht strukturell kein Mangel. Wir setzen also alles daran, Ihre Sendungen qualitätsgesichert zu transportieren. Und bisher kommen die allermeisten Sendungen wie sonst auch ohne Verzögerungen bei den Empfängern an.
 
Bei Fragen steht Ihnen Ihr/e zuständige/r Ansprechpartner/in gerne zur Verfügung.
 
Bleiben Sie gesund!
 
Mit bestem Gruß
Tobias Meyer
Konzernvorstand Post & Paket Deutschland